Ein ganz feines Gericht mit den ersten Erdäpfeln aus dem eigenen Garten.

Heuer hat sich mein Papa um ein paar Erdäpfelpflanzen ganz besonders gut gekümmert. Mit viel Kompost und Liebe hat er sie gehegt und gepflegt. Und die Pflanzen haben es ihm mit viel Wachstum und einer frühen Ernte gedankt! Somit dürfen wir jetzt, Ende Juni, bereits das erste Gericht aus eigenen “Heurigen” zubereiten. Welche Freude! Noch dazu schmeckt das Gericht Groß und Klein – was will man mehr?

Zerquetschte Erdäpfel

5 von 9 Bewertungen
Vorbereitungszeit 50 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1,5 kg Erdäpfel (nicht zu groß)
  • 1 KL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 KL Rosmarin (frisch, gehackt)
  • 1 EL Salz
  • 3 Knoblauchzehen
  • 6 EL Öl

Anleitungen 

  • Erdäpfel gut waschen und mit der Schale dämpfen, bis sie gar sind.
  • In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen fein hacken und mit allen anderen Zutaten zu einer Marinade verrühren.
  • Die gedämpften Erdäpfel (mit Schale) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und jede einzeln mit einem Kartoffelstampfer (oder einfach mit dem Boden eines Glases) vorsichtig auf ca. 2 – 3 cm flach drücken. 
  • Nun mit der Marinade gut bestreichen und im Rohr bei 220 °C Ober- und Unterhitze ca. 30 – 40 min. knusprig goldbraun backen.

Notizen

Dazu passt Zucchini-Tsatsiki!
Gericht: Hauptspeise ohne Fleisch
Land & Region: Österreichisch

Zucchini-Tsatsiki

5 von 9 Bewertungen
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 Stück Zucchini (ca. 250 g)
  • 250 g Topfen
  • 250 g Sauerrahm (1 Becher)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen 

  • Die Knoblauchzehe durch die Knoblauchpresse drücken und mit Topfen, Sauerrahm, Salz und Pfeffer verrühren. 
  • Die Zucchini (nicht zu fein) reiben und unter die Topfenmischung mischen. Natürlich kann man auch hier das Ganze noch mit frischen Kräutern verfeinern.
Gericht: Beilage, Vegetarisch
Land & Region: Österreichisch

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung