Mit diesen schmackhaften Knödelmuffins kann man je nachdem, was einem lieber ist, Veggies oder Fleischtiger glücklich machen… 😉

Manchmal hat man es als Familienköchin ja wirklich nicht leicht. Für die einen kann´s gar nicht genug Fleisch geben, die anderen haben sich soeben als frisch gebackene Vegetarier geoutet. Puh – und das soll man beim Mittag- und/oder Abendessen unter einen Hut bringen… Diesmal habe ich es mir leicht gemacht. Die Knödelmuffins sind glücklicherweise wandelbar und rein kommt, was gerade wächst und was am besten ankommt! Und sollten welche übrig bleiben, dann schmecken sie auch kalt ganz wunderbar.

Zucchini- oder Wurstknödelmuffins

5 von 4 Bewertungen
Vorbereitungszeit 40 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Portionen 12 Muffins

Zutaten

  • 250 g Knödelbrot
  • 1 Stück Zwiebel
  • Butter zum Anbraten und Ausstreichen
  • 130 g Milch
  • 250 g Topfen
  • 3 Eier
  • Salz
  • 1 Stück Zucchini (ca. 250 g)

oder alternativ zur Zucchini:

  • 120 g Wurstreste

Anleitungen 

  • Zwiebel fein hacken und in Butter anschwitzen. Die Milch erwärmen und die Eier trennen.
  • Das Knödelbrot mit der Zwiebel, der Milch, dem Topfen, den Dottern und Salz vermischen und etwa eine halbe Stunde ziehen lassen (damit das Knödelbrot die Flüssigkeit gut aufnimmt).
  • In der Zwischenzeit die Zucchini reiben, leicht salzen und ebenfalls ziehen lassen. Alternativ die Wurstreste sehr klein schneiden und in wenig Öl kurz anbraten.
  • Das Eiklar mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen. Den Ofen auf 180 °C Heißluft vorheizen.
  • Nun die Zucchini gut ausdrücken. Zucchini bzw. Wurstreste und den Schnee zur Knödelmasse geben. Alles mit den Händen gut vermischen.
  • Die Vertiefungen eines Muffinblechs mit Butter ausstreichen. Die Knödelmasse in 12 Teile teilen, diese zu Knödeln formen und in die Muffinformen legen. Leicht andrücken.
  • Knödelmuffins 30 min. goldbraun backen.

Notizen

Das von mir verwendete Knödelbrot war sehr trocken. Wenn man frischeres Brot verwendet, dann eventuell die Flüssigkeit reduzieren.
Die Knödelmuffins schmecken auch kalt und eignen sich daher super für ein Picknick!
Ein Knoblauch-Sauerrahmdip macht diese Knödelmuffins perfekt!
 
Gericht: Hauptspeise ohne Fleisch
Land & Region: Österreichisch

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung