So genießt man den Frühling in vollen Zügen.

Während draußen die Vögel zwitschern und ich die Bienen summen höre, freue ich mich über dieses köstliche Frühlingssüppchen, das so einfach und schnell gekocht ist und allen am Tisch ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Die Spargelzeit ist kurz, und da die Möglichkeiten zur Haltbarmachung beschränkt sind, hilft nur eines: essen und genießen! Das Innviertel kann man ja nicht unbedingt als Spargelgebiet bezeichnen, aber trotzdem gibt es ein paar Bauern, die das auch hier schon ausprobiert haben. Etwas weiter weg, aber trotzdem immer noch in Oberösterreich gibt es sehr viel mehr davon – Grund genug, die Frühlingsküche durch das schmackhafte Gemüse aufzupeppen.

Gutes Gelingen und genießt den Frühling mit all seinen Köstlichkeiten!

Alles Liebe,

Veronika

Grüne Spargelcremesuppe

5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 Stück Zwiebel
  • 500 g grüner Spargel
  • Öl zum Anbraten
  • 1 EL Mehl
  • 1 Liter Gemüsefond (oder Wasser mit selbst gemachter Suppenwürze)
  • abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • 250 ml Schlagobers
  • Muskatnuss, Pfeffer
  • Salz, etwas Zucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • Kresse zum Garnieren

Anleitungen 

  • Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Den Spargel waschen und das Schnittende entfernen. Das unter Drittel mit einem Sparschäler schälen, die restliche Schale kann beim grünen Spargel dran bleiben. Den Spargel in Scheiben schneiden, die Spitzen als Ganzes zur Seite legen.
  • In einem mittelgroßen Topf Öl erhitzen und die Zwiebel mit den Spargelscheiben anbraten. Das Mehl einrühren und kurz mitrösten. Anschließend mit der Flüssigkeit aufgießen und die Zitronenschale hinzufügen. Die Suppe etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit die Spargelspitzen in wenig Salzwasser ein paar Minuten kochen und abseihen – sie sollten noch bissfest sein!
  • Nach der Kochzeit das Schlagobers und die Gewürze hinzufügen. Dann die Suppe pürieren und nochmals abschmecken.
  • Die Cremesuppe mit den Spargelspitzen und etwas Kresse servieren.

Notizen

  • Die Suppe wird noch cremiger, wenn man während des Pürierens zwei Eidotter hinzufügt – dann darf die Suppe nachher aber nur noch warm gehalten werden, sie darf nicht mehr kochen.
  • Die Suppe kann auch mit weißem Spargel zubereitet werden – dann darauf achten, dass man die holzigen Teile entfernt und die Schale ab der Spargelspitze abschält.
Gericht: Suppe, Vorspeise
Küche: Österreichisch

Write A Comment

Rezept Bewertung