Eine saftige Quiche, die einfach und schnell gemacht ist und dabei ganz ohne Fleisch auskommt, dafür aber mit viel sommerlichem Gemüse belegt ist.

Ich habe irgendwie das Gefühl, Maisgrieß fristet in Österreich ein eher tristes Dasein. Dabei kann man daraus köstliche und wertvolle Gerichte zaubern, wie etwa Polenta. Der Brei, der in vielen europäischen Ländern zur festen Kochtradition gehört, wird bei uns eher geschmäht. Dabei schmeckt er, richtig zubereitet, wirklich köstlich und bringt Abwechslung auf den Tisch. Diesmal habe ich die Polenta als Boden für eine Quiche verwendet, und wer glaubt, das wäre eine trockene Angelegenheit, der irrt! Das sommerliche Gemüse, mit dem der Boden belegt wird – in diesem Fall Zucchini und Tomaten – macht die Quiche saftig, die Bechamelsauce oben drauf sorgt für den herzhaften Geschmack und macht das Gericht so zu einer veritablen Hauptspeise.

Es lohnt sich also durchaus, mal etwas Neues auszuprobieren!

Gutes Gelingen und nehmt euch Zeit zum Genießen.

Alles Liebe,

eure Veronika

Polenta-Gemüsequiche

4.39 von 39 Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 5 Personen

Kochutensilien

  • 1 Tarteform, Durchmesser ca. 28 – 30 cm

Zutaten

  • 200 g Polenta (Maisgrieß)
  • 1/2 Liter Wasser oder Gemüsefond
  • Salz

Belag

  • 3 Stück Tomaten
  • 1 Stück Zucchini
  • 20 g Butter
  • 20 g Mehl
  • 1/4 Liter Milch
  • Salz
  • 100 g Bergkäse, gerieben

Anleitungen 

  • Für den Polentaboden das Wasser (oder den ungesalzenen Fond) mit 1 KL Salz aufkochen. Die Polenta einrühren und sofort auf mittlere Hitze zurückschalten. Solange rühren bis die Masse eindickt (Vorsicht: es spritzt!).
  • Die Masse in eine Quicheform füllen und verstreichen (geht besonders gut mit einem nassen Löffel).
  • Für den Belag die Tomaten und Zucchini in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und den Polentaboden damit belegen.
  • Butter in einem kleinen Topf aufschäumen, das Mehl gut einrühren und unter ständigem Rühren mit der Milch aufgießen. Etwa 5 min. verkochen lassen und gut salzen. Die Sauce über das Gemüse gießen und mit dem Bergkäse bestreuen.
  • Im Rohr bei 180 °C Heißluft etwa 30 min. backen.

Notizen

  • Um Zeit zu sparen, kann man den Polentaboden mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank aufbewahren – kurz vor dem Essen wie oben beschrieben fertig stellen.
Variationen:
  • Einen Teil der Tomaten durch Paprikaringe austauschen.
  • Der Bechamelsauce verschiedene frische Kräuter hinzufügen, wie etwa Rosmarin, Thymian, Oregano,…
Gericht: Hauptgericht
Küche: Österreichisch

Write A Comment

Rezept Bewertung