Rezepte aus alten Kochbüchern haben ein besonderes Flair. Dieses Rezept ist schon über 70 Jahre alt!

Das Rezept ist zwar schlicht und einfach, aber trotzdem irgendwie etwas Besonderes. Wenn man das Kochbuch der verstorbenen Oma auspackt und darin stöbert, dann hat das schon etwas ganz Eigenes. Diesen Kirschkuchen habe ich leicht abgeändert (weniger Zucker und halb Vollkorn) – und er wurde innerhalb weniger Stunden verputzt! 🙂

Kirschkuchen

5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten

Zutaten

  • 300 g Butter
  • 200 g Staubzucker
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 200 g Dinkelweißmehl
  • 200 g Dinkelvollmehl
  • 4 Stück Eier
  • 1/8 Liter Milch
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 1 kg Kirschen

Anleitungen 

  • Butter, Zucker und Zitronenschale mit dem Mixer oder der Küchenmaschine schaumig rühren. Eier trennen und die Dotter unter Rühren zum Abtrieb geben. 
  • Mehl mit Backpulver versieben und gemeinsam mit der Milch langsam unterrühren. 
  • Das Eiklar zu Schnee schlagen und vorsichtig unterheben. 
  • Masse auf ein Blech streichen, mit entkernten Kirschen belegen und im vorgeheizten Rohr bei 180 °C Heißluft ca. 30 min. backen.
  • Den ausgekühlten Kuchen mit Staubzucker bestreuen.

Notizen

Die Rezeptidee stammt aus dem Kochbuch „Die perfekte Köchin“ Maria Berger und Martha Thür (2. Auflage aus dem Jahre 1957).
Gericht: Kuchen & Co
Land & Region: Österreichisch

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung