Alles bunt macht der Herbst. Kürbisse bringen Farbe in und rund um unser Haus.

Kürbisse haben es in unserer Familie wirklich nicht leicht. Wer selbst Kürbisse im Garten hat, der weiß, dass sie schnell zu viel werden können und irgendwann heißt es dann: gibt’s schon wieder was mit Kürbis?

Dieses Jahr ist es anders. Interessanterweise hat es heuer nur eine Kürbispflanze geschafft Früchte zu tragen, von Überfluss also keine Spur. Leider haben wir somit auch nichts für die Herbstdekoration vor dem Haus, aber das ist eine andere Geschichte… 😉

Umso mehr haben wir die erste Kürbissuppe des Jahres genossen. Der Bergkäse macht sie besonders würzig und ein bisschen Curry gibt noch das gewisse Etwas dazu. Ein oder zwei Scheiben Bauernbrot als Beilage und der Tag ist gerettet.

Kürbissuppe

5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 Stück Zwiebel
  • 3 Stück Knoblauchzehen
  • 300 g Kürbis (entkernt und bei Bedarf geschält)
  • 2 TL Curry
  • 700 ml Wasser
  • 250 ml Schlagobers
  • 30 g Bergkäse
  • 4 EL Butter
  • Öl zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen 

  • Die Zwiebel und die Knoblauchzehen in feine Würfel schneiden und beides in Öl anbraten.
  • Den Kürbis in Würfel schneiden, zum Zwiebel geben und mitbraten. Currypulver einrühren und mit Wasser aufgießen.
  • Die Suppe etwa 10 min. kochen lassen (bis der Kürbis gar ist). Dann Schlagobers zugeben und weitere 5 min. verkochen lassen.
  • Den Bergkäse reiben und gemeinsam mit der Butter zur Suppe geben. Sofort mit dem Pürierstab kräftig mixen. Danach nur noch warm halten, nicht mehr kochen lassen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Gericht: Suppe
Land & Region: Österreichisch

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung