Zur Feier des Tages gibt es Kuchen! Wie, es gibt nichts zu feiern? Dann feiern wir einfach das Leben!

Mit Mohn backe und koche ich selten. Aber ich wollte unbedingt einmal Mohnnudeln statt Nussnudeln ausprobieren (das Rezept kommt übrigens auch noch 😉 ) und da hatte ich ein halbes Päckchen bereits gemahlenen Mohn übrig. Deshalb habe ich einfach ein gutes Guglhupf-Rezept von mir aus der Schublade gekramt und es ein bisschen umgewandelt. Mohn statt einem Teil der Nüsse genommen, die Hälfte des Mehles durch Vollmehl ersetzt und zwei saftige Äpfel dazu – das ergibt einen super köstlichen Guglhupf! Und weil er tatsächlich so gut ist, muss ich das Rezept sofort mit euch teilen. Habt ihr was zu feiern? Einen Geburtstag, Hochzeits- oder Namenstag, das Ende von Distance Learning oder einfach das Leben selbst? Dieser Guglhupf passt garantiert dazu!

Habt einen schönen Tag und genießt den Guglhupf – und das Leben 🙂

Eure Veronika

Mohn-Apfel-Guglhupf

5 von 10 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 1 Guglhupf

Zutaten

  • 250 g Butter (weich)
  • 200 g Staubzucker
  • 6 Stück Eier
  • 130 g Walnüsse (gerieben und geröstet)
  • 130 g Mohn (gemahlen)
  • 100 g glattes Mehl (Dinkel oder Weizen)
  • 100 g Vollkornmehl (Dinkel oder Einkorn)
  • 2 KL Backpulver
  • 2 Stück Äpfel
  • zerlassene Butter und Semmelbrösel für die Form

Anleitungen 

  • Eine Guglhupfform mit Butter ausstreichen und mit Brösel ausstreuen. Die Eier trennen.
  • Butter mit der halben Menge Zucker gut schaumig schlagen. Dotter nach und nach unterrühren. Eiklar mit dem restlichen Zucker zu Schnee schlagen.
  • Die trockenen Zutaten (Nüsse, Mohn, Mehl und Backpulver) in einer extra Schüssel miteinander vermischen. Äpfel waschen und mit der Schale nicht zu fein reiben.
  • Die trockenen Zutaten, die Äpfel und den Schnee mit einer Teigspachtel oder einem Kochlöffel unter die Butter-Ei-Masse rühren und den Teig in die Guglhupfform füllen.
  • Den Guglhupf im vorgeheizten Rohr bei 180 °C Heißluft ca. 45 min. backen.
  • Nach dem Backen den Guglhupf noch etwa 5 min. in der Form lassen, dann auf ein Gitter stürzen.
  • Ausgekühlt mit Staubzucker bestreuen.

Notizen

  • Beim Mehl kann man natürlich auch nur glattes Mehl verwenden. Aber das ist mal eine gute Möglichkeit etwas Vollmehl in den Speiseplan einzubauen, ohne dass es jemand merkt… 
Gericht: Kuchen & Co
Land & Region: Österreichisch

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung