Leichtes Sommergericht – schnell gemacht!

Der Garten ist bereits voller Schätze: Zucchini, Kraut, Zwiebel, Kohlrabi, Karfiol, die ersten Erdäpfel, die letzten Erdbeeren und natürlich jede Menge Salat. Heute habe ich mich für Brokkoli entschieden. Hauptsache man sieht das Gemüse nicht mehr genau und Spaghetti sind dabei, dann essen es sogar meine Kinder 😉

Spaghetti mit Brokkoli-Basilikumsauce

5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 Stück Zwiebel
  • 1/2 Kopf Brokkoli (ca. 300 g)
  • 200 ml Wasser
  • 200 ml Schlagobers
  • 1 Becher Crème fraîche ((125 g))
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 80 g Bergkäse (fein gerieben)
  • Salz, Pfeffer, Suppenwürze (selbst gemacht)
  • Öl zum Anbraten

Anleitungen 

  • Brokkoli in Röschen teilen, Stängel kann man auch verwenden – einfach schälen und klein schneiden (zu grobe oder holzige Teile wegschneiden).
  • Zwiebel in feine Würfel schneiden und in heißem Öl anbraten. Brokkoli zugeben und kurz mitbraten. Mit Wasser und Schlagobers aufgießen und einige Minuten köcheln lassen.
  • Die Basilikumblätter in Streifen schneiden.
  • Topf vom Herd nehmen und Basilikum, Creme fraîche und Bergkäse zugeben. Nun alles mit dem Pürierstab gut pürieren. Achtung: jetzt nicht mehr kochen lassen, nur noch sanft warmhalten!
  • Mit Salz, Pfeffer und eventuell etwas Suppenwürze abschmecken.
  • Die Lieblingsspaghetti kochen, abseihen, mit der Sauce vermischen und gleich genießen!

Notizen

Die Sauce sollte nicht zu dick sein (ggf. etwas Wasser zugeben), da sie noch etwas eindickt, sobald man sie mit den Nudeln vermischt.
 
Gericht: Hauptgericht ohne Fleisch
Land & Region: Österreichisch

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung