„Food-Upcycling“ deluxe…

Gerade nach Feiertagen kann es sein, dass einiges von der „Feiertagsschlemmerei“ übrig geblieben ist. Schließlich gehört zu diesen Tagen köstliches Essen einfach dazu. Ich bin dankbar, gute und wertvolle Lebensmittel im Überfluss zu haben. Es gibt so viele Menschen, denen es nicht so gut geht, die froh sind, wenn sie sich und ihre Familie über die Runden bringen. Vor diesem Hintergrund ist es unvertretbar, Lebensmittel wegzuschmeißen.

So manche hart gewordene und deshalb eingeweichte Brotstücke bekommen unsere Hühner, im Gegenzug erhalten wir ihre g´schmackigen Eier. Aber den meisten Überbleibseln schenke ich in anderer Form ein zweites Leben. Da bei uns nicht so viele Reste auf einmal anfallen, spare ich immer ein paar Tage zusammen. Und so werden dann „Die ganze Woche“-Gerichte daraus. In diesem Fall ein Auflauf, in dem man wirklich alles „verstecken“ kann, was gerade so da ist. Wurstreste von der festlichen Wurstplatte, Bratenreste vom Sonntagsbraten, mit den Beilagen-Erdäpfeln und Knödeln dazu, ein paar Spagetti sind von gestern auch noch übrig und die paar Spätzle (von irgendwann mal) passen ebenso noch dazu. Dazu sorgen die Käsereste von der Käseplatte für die besondere Würze. Außerdem finden sich im Kühlschrank noch ein halber Becher Sauerrahm und etwas Topfen vom Dessert letzten Sonntag. Was auch immer, in diesem Auflauf passt alles zusammen. Wichtig ist, dass die Reste noch genießbar und nicht verdorben sind.

Da die Restemengen bei jedem anders sind, hat dieses Rezept nicht die üblichen Mengenangaben, sondern ich habe „Teile“ angegeben. Für vier Personen beträgt ein Teil ca. 150 g, so kann man sich von den Mengen her etwas orientieren.

Aber wisst ihr was ich am besten finde? Der Auflauf schmeckt jedes Mal anders! Vielleicht hab ich einmal mehr Knödel, ein anderes Mal hab ich kein Fleisch, dafür aber gedünstetes Gemüse. Ein „Die ganze Woche“-Überraschungs-Auflauf sozusagen. 🙂 Und ein wichtiger Punkt noch zum Schluss: je besser die Ausgangszutaten, desto besser auch das Endergebnis!

Somit wünsche ich euch fröhliche Resteverwertung und genießt euer Werk.

Alles Liebe,

Veronika

Resteauflauf „Die ganze Woche“

4.40 von 43 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 Teil Wurst/Fleischreste (zB: Wurstreste, Rest vom Leberkäse, Bratenreste, etc.)
  • und/oder 1 Teil Gemüsereste (gedünstet bzw. mit kurzer Gardauer)
  • 2 Teile Nudeln, Erdäpfel (zerkleinert; man kann auch Püree verwenden), Einkorn-/Dinkelreis, Spätzle
  • 1 Teil Sauerrahm / Topfen / Crème fraîche (auch gemischt möglich)
  • 1/2 Teil geriebene Käsereste (auch ein Stück Mozzarella oder Feta eignet sich hier)
  • pro 500 g Gesamtmasse 1 Ei
  • 3 EL frische oder gefrorene Kräuter (gehackt)
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen 

  • Alle Zutaten gut vermischen (vom Käse nur die halbe Menge) und noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  • Die Masse in eine befettete Auflaufform füllen und mit dem restlichen Käse bestreuen. 
  • Im vorgeheizten Rohr bei 180° C Heißluft ca. 30 min. backen. 

Notizen

  • WICHTIG: Bei 4 Personen beträgt ein Teil etwa 150 g!
  • Die Fleisch- und Wurstreste kann man natürlich gänzlich durch Gemüsereste ersetzen. Wichtig ist hier, dass es sich um bereits gedünstetes Gemüse handelt (zB: Wurzelgemüse, Erbsen, Mais,…) bzw. um Gemüse mit kurzer Gardauer wie Paprika oder Zucchini.
  • Dazu passt frischer grüner Salat (Kopfsalat, Endivien, Chinakohl).
Gericht: Hauptspeise mit Fleisch, Resteküche
Küche: Österreichisch

6 Comments

  1. Helga Andessner Reply

    Liebe Veronika! Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und kann dir dazu nur gratulieren. Super Rezepte – sehr gelungene Fotos! Werde bestimmt oft reinschauen.
    Eine Suchfunktion wäre noch toll!
    Liebe Grüße aus dem Hausruckviertel – Helga

    • Liebe Helga!
      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar, freut mich, wenn etwas Passendes für dich dabei ist.
      Das mit der Suchfunktion wurde bereits erledigt 😉
      Liebe Grüße,
      Veronika

  2. 4 Sterne
    Hi, war auf der Suche nach „Restl-Rezepten und habe Deinen Auflauf entdeckt. wunderbar 👍

    • Liebe Helen,
      Wie schön, dass du auch Reste sinnvoll verwerten willst.
      Viel Spaß noch mit meinen Rezepten und alles Gute,
      Veronika

  3. 5 Sterne
    bin gelernte Hauswirtschafterin 76 Jahre und finde es super das es junge Frauen gibt die nichts wegwerfen..Ich wurde oft verspottet,weil ich immer aus Resten noch was gemacht habe.

    • Liebe Margitta,

      Vielen Dank für die Nachricht, dieses Lob bedeutet mir besonders viel. Ein wertschätzender Umgang mit Lebensmitteln sollte selbstverständlich sein und genau das möchte ich gerne weitergeben.

      Alles Gute und noch weiterhin viel Freude am Kochen,
      Veronika

Write A Comment

Rezept Bewertung