Gerade wenn die Bärlauchzeit vorbei ist, schmecken diese Bärlauchgnocchi besonders gut.

Schön langsam werden die Tage heißer, der Frühling geht in den Sommer über. Die Arbeit am Hof nimmt zu und die Zeit zu kochen wird knapper. Da kommen mir einfache Gerichte, die man gut vorbereiten oder einfach schnell zubereiten kann, gerade recht. Genau wie diese Bärlauchgnocchi. Die Bärlauchzeit ist zwar vorbei, aber ich habe zum Glück vorgesorgt: einige Gläser Bärlauchpesto warten in meiner “Speis” auf ihre Verwendung. Die Hälfte des Erdäpfelteiges von vor ein paar Tagen hatte ich noch im Kühlschrank, also gibt es Bärlauchgnocchi. Da ich mir nicht die Mühe mache, den Gnocchis eine spezielle Form zu geben, sondern sie einfach nur von der Teigrolle absteche, sind sie so super schnell fertig. Die Bärlauchsauce besteht ganz simpel nur aus etwas Schlagobers und meinem Bärlauchpesto. Dazu noch ein frischer Salat aus dem Garten und schon ist das Mittagessen fertig.

Somit wünsche ich guten Appetit und lasst es euch schmecken!

Eure Veronika

Bärlauchgnocchi

No ratings yet
Vorbereitungszeit 50 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

Erdäpfelteig

  • 250 g mehlige Erdäpfel (bereits geschält und über Dampf gegart)
  • 25 g Butter (weich)
  • 100 g Mehl (glatt)
  • 25 g Weizen- oder Dinkelgrieß
  • 1 Stück Dotter
  • 1 Prise Salz

Bärlauchsauce

  • 250 ml Schlagobers
  • 2 – 3 EL Bärlauchpesto

Anleitungen 

  • Für den Erdäpfelteig die Erdäpfel noch heiß durch eine Erdäpfelpresse drücken und dann auskühlen lassen.
  • Erst dann mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig halbieren und jedes Stück zu einer Rolle mit etwa 2 cm Durchmesser ausrollen. Mit einem Messer oder einer Teigkarte ca. 2 – 3 cm große Stücke abstechen. 
  • Die Gnocchi in kochendes Salzwasser einlegen und ca. 10 – 15 min. ziehen lassen. Mit einem Seihschöpfer herausheben und abtropfen lassen.
  • Für die Bärlauchsauce Schlagobers aufkochen und mit dem Pesto verrühren. Die Gnocchi untermischen und gleich servieren.

Notizen

  • Kein Bärlauchpesto zur Hand? Dann eignet sich natürlich auch jedes andere Kräuterpesto für dieses Gericht.
  • Wer Zeit hat und die Gnocchi besonders schön formen will, der rollt mit den Händen jedes Stück zu einer Kugel und drückt anschließend mit der Gabel ein Muster hinein.
  • Auch eine Champignon- oder Schinkensauce passt sehr gut zu den Gnocchi.
  • Am besten gleich doppelte Menge Erdäpfelteig machen und die Hälfte der Gnocchi einfrieren. So hat man das nächste Mal ein besonders schnelles Essen.
Gericht: Beilage, Hauptgericht ohne Fleisch
Land & Region: Österreichisch

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung