Ein flottes, herbstliches Gericht aus wenigen Zutaten – wahres Soulfood für hektische Tage…

Dieses Gericht war bei mir wieder mal eine typische Resteverwertung: Spätzle übrig vom Vor- oder Vorvortag, Champignons noch im Kühlschrank, Schlagobers habe ich sowieso immer zuhause. Noch eine Zwiebel dazu – mehr braucht man nicht, um ein vollwertiges und köstliches Mittagessen zu zaubern. Manchmal ist es so einfach, und trotzdem so gut…

Champignonspätzle

0 von 0 Bewertungen
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 Stück Zwiebel
  • 2 Stück Knoblauchzehen
  • 200 g Champignons
  • Butter zum Anbraten
  • 200 ml Schlagobers
  • 200 ml Wasser
  • gehackte Petersilie
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • ca. 600 g Spätzle (gekocht)

Anleitungen 

  • Die Zwiebel und die Knoblauchzehen fein hacken. Die Champignons in Scheiben schneiden.
  • Butter in einer Pfanne erhitzen und zuerst die Zwiebel mit dem Knoblauch anbraten, dann die Champignons zugeben und mitbraten. Sollten die Champignons Wasser lassen, dann so lange dünsten, bis es verkocht ist.
  • Nun mit Schlagobers und Wasser aufgießen und die Spätzle gemeinsam mit der Petersilie daruntermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Notizen

Die Spätzle saugen viel Flüssigkeit auf – bei Bedarf einfach noch etwas Schlagobers oder Wasser zugeben. Das Gericht sollte eine cremige Konsistenz haben.
Zum Spätzlerezept geht’s hier.
Gericht: Hauptspeise ohne Fleisch
Land & Region: Österreichisch

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung