Genauso wie die Natur draußen hat auch dieses Gratin schon etwas Herbstliches…

Schön langsam werden die Tage wieder kürzer und am Abend ist es um neun schon dunkel. Im Garten und auf dem Feld können schon viel Wintergemüse-Sorten, wie Erdäpfel und verschiedene Wurzelgemüse wie Karotten, Knollensellerie und Lauch geerntet werden.

Auch in der Küche beginnt es zu herbsteln und so gibt es heute ein Erdäpfel-Gemüsegratin, das je nach Jahreszeit passend abgewandelt werden kann. In mein Gratin durften diesmal neben Erdäpfeln auch Karotten, Kohlrabi und Karfiolröschen. Und außerdem, weil mir die Knollen noch zu schade waren zum Ernten, habe ich einfach die Knollensellerieblätter mit den Stängeln kleingeschnitten und dazugegeben – so konnte ich dem Gratin auch noch etwas Selleriegeschmack verpassen.

Erdäpfel-Gemüsegratin

5 von 5 Bewertungen
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Portionen 6 Personen

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln
  • 500 g Gemüse je nach Saison (Karotten, Knollensellerie, Brokkoli-, Karfiolröschen, Erbsen, Maiskörner,…)
  • 250 ml Schlagobers
  • 250 ml Milch
  • 2 Stück Knoblauchzehen
  • 100 g Bergkäse (gerieben)
  • 1 gestrichener EL Salz
  • ev. Muskatnuss (abgerieben)

Anleitungen 

  • Kartoffeln waschen, schälen und in ca. 0,5 cm dünne Scheiben schneiden. Restliches Gemüse ebenfalls waschen, gegebenenfalls schälen und wo es nötig ist ebenfalls in Scheiben schneiden.
  • Das Backrohr auf 180 °C Heißluft vorheizen. 
  • Schlagobers mit der Milch, den zerdrückten Knoblauchzehen, Salz und Muskatnuss in einem großen Topf aufkochen.
  • Kartoffelscheiben mit den festeren Gemüsesorten (wie Wurzelgemüse) zugeben und 6 min. köcheln lassen. Immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt. Zum Schluss erst das Gemüse mit der kürzeren Garzeit untermischen.
  • Eine Auflaufform befetten. Die Gemüsemasse einfüllen und den geriebenen Käse darauf verteilen.
  • Im Rohr etwa 30 – 40 min. backen (bis der Käse schön goldbraun ist).
Gericht: Hauptspeise ohne Fleisch
Land & Region: Österreichisch

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung