Ein wunderbar einfaches Gericht, das nicht nur in der kalten Jahreszeit, sondern das ganze Jahr über schmeckt.

Die österreichische Küche ist doch etwas Wunderbares. Hier wird aus wenigen einfachen Zutaten, die man eigentlich eh meist zuhause hat, ein köstliches Gericht geschaffen. Dieses Erdäpfelgulasch ist das beste Beispiel dafür. Kochen ohne großen Aufwand – perfekt für die Alltagsküche! Allerdings muss man doch genug Zeit einplanen, bis die Erdäpfel wirklich gar sind. Obwohl sie in kleine Stücke geschnitten werden, dauert es doch länger als man denkt… Aber kochen tut das Gulasch eh von alleine und währenddessen können wir uns wieder dem Home-schooling der Kinder, dem eigenen Home-office oder ganz anderen Dingen widmen. Aber danach: guten Appetit!

Erdäpfelgulasch mit Würstl

5 von 6 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 6 Personen

Zutaten

  • 1 kg Erdäpfel (geschält)
  • 500 g Zwiebel (geschält)
  • 3 Stück Knoblauchzehen (groß)
  • Öl zum Anbraten
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL Majoran
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikapulver
  • 3 EL Apfelessig
  • 1,5 Liter Gemüsefond oder Wasser
  • 2 Paar Frankfurter
  • Salz, Pfeffer
  • Sauerrahm (glatt gerührt)
  • gehackte Kräuter (falls vorhanden)

Anleitungen 

  • Erdäpfel in ca. 2 x 2 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln und die geschälten Knoblauchzehen fein würfeln.
  • In einem Topf Öl erhitzen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze etwa 10 min. langsam hellbraun rösten.
  • Knoblauch, Kümmel, Majoran und Tomatenmark zugeben und kurz mitrösten.
  • Paprikapulver unterrühren und mit dem Essig ablöschen. Mit dem Fond (oder Wasser) aufgießen. Die Erdäpfel beifügen und alles etwa 40 min. zugedeckt köcheln lassen.
  • Dann mit dem Kochlöffel so lange gut umrühren, bis die Stärke der Erdäpfeln die Sauce bindet.
  • Die Frankfurter in Scheiben schneiden und zum Gulasch geben. Noch einmal 5 min. köcheln lassen (darauf achten, dass nichts anbrennt) und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Nach eigenem Belieben auf jede Portion einen Löffel Sauerrahm setzen und mit Kräutern bestreuen.

Notizen

Für etwas mehr Schärfe die Frankfurter einfach durch Debreziner ersetzen.
Natürlich kann man bei diesem Erdäpfelgulasch die Würstl auch weglassen und hat so ein einfaches, aber wohlschmeckendes vegetarisches Gericht.
Gericht: Hauptspeise mit Fleisch
Land & Region: Österreichisch

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung