Regionale Rollgerste, saisonaler Kürbis und ein Glückskäfer noch dazu – das kommt einem “perfekten” Essen schon ziemlich nahe 😉

Was ist Glück? Ist es viel Geld, ein teures Auto oder lange Auslandsreisen? Oder ist es ein schönes Haus, eine Familie und eine Heimat in der Frieden herrscht?

Wie auch immer man Glück für sich selbst definiert, Fakt ist, dass es nicht “das große Glück” gibt, sondern, dass sich Glück im ganz Kleinen zeigt. Eine plötzliche Umarmung nach einem Wutanfall der pubertierenden Tochter, ein Sonnenstrahl, der auf den voll gedeckten Frühstückstisch scheint, ein gutes Buch an einem schönen Frühlingstag, ein Kuchen, der einem nach einigen Versuchen endlich gelungen ist, und und und. Viele kleine Glücksmomente machen das Leben reich, man muss sie nur erkennen und zulassen. Und genießen.

Bei gutem Essen kann man ebenfalls besondere Augenblicke erleben. Dieses Rollgerste-Kürbis-Risotto erhebt nicht den Anspruch eines Glücksmomentes, aber auf jeden Fall sollte man ihm die Chance dazu geben. Dieses kleine Glückskäferchen hat es zumindest getan 🙂

In diesem Sinne: genießt das Essen und lasst sie zu, die Glücksmomente in eurem Leben!

Kürbis-Rollgerste-Risotto

5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 1/2 Tassen Rollgerste
  • 3 Tassen Wasser
  • 1 Stück Zwiebel
  • Öl zum Anbraten
  • 300 g Kürbisfleisch (von Hokkaido, Muskatkürbis, Butternut oder Langer von Neapel)
  • 125 ml Weißwein
  • 1 Liter Gemüsefond oder Wasser
  • 250 ml Schlagobers
  • 70 g Bergkäse
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • ev. Kürbiskernöl zum Beträufeln

Anleitungen 

  • Die Rollgerste mit dem Wasser in einem großen Topf aufkochen und offen 10 min. köcheln lassen.
  • Dann die Gerste durch ein Sieb abgießen, mit frischem Wasser gut abspülen und abtropfen lassen. So verhindert man, dass die Gerste „schleimig“ wird.
  • Die Zwiebel fein hacken und in einem Topf mit heißem Öl anbraten. Die gut abgetropfte Gerste zugeben und kurz mitrösten. Mit Wein ablöschen und mit dem Wasser aufgießen.
  • Nun die Rollgerste so lange köcheln lassen, bis das Wasser fast verdunstet ist (etwa 20 – 30 min.). 
  • Den Kürbis in kleine Würfel schneiden und unter die Gerste mischen. So lange köcheln lassen, bis das Wasser ganz verdunstet ist. Gerste und Kürbis müssen gar sein.
  • Dann das Schlagobers zugeben und wieder ein paar Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  • Zum Schluss den fein geriebenen Käse unterrühren und eventuell mit etwas Kürbiskernöl beträufeln.

Notizen

Variationen:
  • Statt Kürbis kann man natürlich auch andere Wintergemüsesorten verwenden, wie etwa Karotten, Pastinaken, Sellerie, etc.
  • Statt Bergkäse passt auch anderer Hartkäse und natürlich Parmesan – was eben grade zuhause ist.
Gericht: Hauptspeise ohne Fleisch
Land & Region: Österreichisch

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung