Bei meinen Kindern sind Spätzle der absolute Dauerbrenner. Sollte für sie mal nicht die passende Sauce dabei sein, werden sie einfach “ohne” gegessen.

Wer glaubt, Spätzle zu machen sei schwierig, der irrt! Ein “normales” Spätzlerezept gibt es ja bereits am Blog, diesmal durfte Hartweizengrieß mit in den Teig. Der Grieß gibt dem Teig einfach nochmal einen gewissen Kick und natürlich eine schöne gelbe Farbe. Bin gespannt wie sie euch schmecken, die selbst gemachten Spätzle…

Grießspätzle

4.71 von 58 Bewertungen
Vorbereitungszeit 40 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 200 g glattes Mehl
  • 200 g Hartweizengrieß
  • 4 Stück Eier
  • 1/2 EL Salz
  • 150 – 250 ml Milch

Anleitungen 

  • Alle Zutaten mit dem Mixer gut miteinander verrühren und eine halbe Stunde rasten lassen – den Teig weich halten, denn er wird während der Rastzeit fester!
  • Wasser in einem großen Topf aufkochen, etwas Salz zugeben und einen Teil des Teiges mit dem Spätzlesieb in das kochende Wasser eintropfen. Umrühren und einmal aufkochen lassen. Die Spätzle mit dem Seihschöpfer herausheben und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.
  • Nun in einem Topf bei niedriger Temperatur etwas Butter zerlassen und die Spätzle darin schwenken.

Notizen

Die Spätzle schmecken herrlich zu jeder Art von Saucenfleisch!
Gericht: Beilage
Land & Region: Österreichisch

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung