Marillenkompott mit Topfen-Mascarponecreme und karamellisierter Kruste à la Crème Brulée…

Miteinander ist es einfach schöner. Corona hat es uns gezeigt, wie unerträglich es ist, wenn uns auf einmal die Unbeschwertheit im Umgang miteinander fehlt. Wenn wir nicht in der Mimik des anderen lesen können, das Lächeln nicht sehen. Wenn wir Abstand halten MÜSSEN, dann geht etwas verloren. Denn alles im Leben ist Begegnung, aus der Beziehung zu und mit anderen schöpfen wir Kraft.

Aber nun ist Sommer 2022, und wir dürfen wieder. Uns treffen, lachen, umarmen, einfach Beisammensein, nach einer solchen Durststrecke ist es schöner als je zuvor. Und da die Tage sowieso zu heiß sind und die Fliegen am Tag schlicht zu lästig, verschieben wir die Treffen am besten auf die Abendstunden. Daher kommt auch der Name dieses köstlichen Desserts. Unten fruchtiges Marillenkompott, dann eine erfrischende Mascarpone-Topfencreme und als Topping, mal ganz unkonventionell eine karamellisierte Zuckerschicht à la Crème Brulée, fertig ist der “Karamellisierte Sommernachtstraum”. Das Leben ist einfach zu kurz, um nicht jeden Moment davon zu genießen.

Habt eine schöne Zeit mit eurer Familie und euren Freunden und genießt das Beisammensein.

Alles Liebe,

eure Veronika

Karamellisierter Sommernachtstraum

4.67 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 4 Gläser à 200 – 220 ml Inhalt

Zutaten

Marillenkompott

  • 400 g Marillen
  • 30 g Zucker
  • Saft von 1 Zitrone

Creme

  • 250 g Vollmilchtopfen
  • 250 g Mascarpone
  • 70 g Zucker
  • Saft und Schale von 1 Zitrone

Sonstiges

  • 40 g Zucker (zum Karamellisieren)

Anleitungen 

  • Für das Kompott die Marillen entkernen und je nach Größe vierteln oder sechsteln. Die Marillenspalten mit dem Zucker vermischen. 
  • Einen leeren Edelstahltopf auf höchster Stufe erhitzen, dann die Marillenspalten in einem Schwung hineinleeren und mit einem Kochlöffel sofort durchmischen. Da der Topf heiß ist, karamellisiert der Zucker gleich und durch sofortiges Rühren stellt man sicher, dass er nicht verbrennt. 
  • Den Zitronensaft hinzufügen und das Kompott bei geringerer Hitze unter oftmaligem Rühren etwa 5 min. köcheln lassen.
  • Das Marillenkompott zugedeckt auskühlen lassen.
  • Für die Creme alle Zutaten verrühren.
  • Zuerst das Kompott auf die Gläser verteilen, dann, am besten mit einem Spritzsack, die Creme darauf spritzen. Die Creme oben glattstreichen und pro Glas 10 g Zucker darauf verteilen. Mit einem Bunsenbrenner den Zucker karamellisieren.

Notizen

  • Statt der Marillen schmecken auch andere Früchte gut. Je nach Festigkeit der Früchte müssen sie mehr oder weniger lang köcheln.
  • Natürlich schmeckt der Sommernachtstraum auch ohne Karamelldecke. Dann stattdessen einfach mit Marillenkompott oder -sauce, Pistazien und beliebige Blüten garnieren.
Gericht: Dessert
Land & Region: Österreichisch

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung