Der Duft von weihnachtlichen Gewürzen weht durch´s Haus und am Adventkranz brennt schon die erste Kerze. Jetzt ist es Zeit für einen Kinderpunsch!

Jetzt ist schon wieder Advent…

Es ist kaum zu glauben, aber dieses verrückte Jahr 2020 steuert auf sein Ende zu. Es ist einfach unglaublich wie schnell die Zeit vergeht und auch wie man sich an Einschränkungen gewöhnen und damit arrangieren kann.

Aber was sind schon die eigenen Einschränkungen im Gegensatz zu anderen: ein Mann, der sich von seiner sterbenden Frau nicht verabschieden darf, weil sie noch ansteckend sein könnte. Eine allein erziehende Mutter, die nicht mehr weiß wie sie über die Runden kommen soll, weil sie ihre Arbeit verloren hat. Eine demenzkranke Frau, die nicht versteht, warum sie der womöglich einzige Mensch den sie noch erkennt, nicht mehr besuchen darf. Pflegepersonal, das völlig am Rande der Erschöpfung arbeitet, und und und.

Als Bäuerin habe ich einen krisensicheren Beruf. Lebensmittel sind immer wichtig. Wenn meine Kinder zuhause Schule machen müssen, dann hat jeder dazu ein eigenes Zimmer oder einen großen Küchentisch an dem das passieren kann. Die Benützung des Computers wird so organisiert, dass es für alle passt – und ansonsten haben die zwei Älteren sowieso schon ein Handy, das sie für Meetings benutzen können. Wir haben einen Bauernhof und einen großen Garten in dem man sich frei bewegen und herumtoben kann. Von Einschränkungen kann man hier nicht wirklich sprechen.

Aufgrund von Corona hatte ich zwar heuer fast keine Koch- oder Backkurse, dafür habe ich ein neues, schönes Hobby gefunden: nämlich meine Rezepte mithilfe dieses Blogs für Andere zugänglich zu machen. Entweder, weil sie mal etwas Neues ausprobieren wollen, oder weil sie einfach auf der Suche nach einfachen, schnellen Rezepten sind, die funktionieren.

Der Advent wird dieses Jahr ein ruhiger werden. Ohne Krampusläufe, ohne Weihnachtsmärkte, ohne Weihnachtsfeiern. Das sind zweifellos auch schöne Erlebnisse, aber die hatten wir bis jetzt und die gibt es auch im nächsten Jahr wieder. Dieser Advent ist eine Auszeit. Genieße ihn wer kann!

Während ich mit meinen Kindern diesen wunderbaren Kinderpunsch trinke, genieße ich die Ruhe, die Besinnlichkeit und die Vorfreude auf das schönste Fest im Jahr. Denn Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude.

Kinderpunsch

4.91 von 11 Bewertungen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 4 Tassen

Zutaten

  • 500 ml Wasser
  • 3 Stück Früchteteesackerl
  • 250 ml Apfelsaft
  • 250 ml Orangensaft
  • 4 Stück Gewürznelken
  • 1 Stück Zimtstange
  • 1 Stück Sternanis
  • 1 – 2 EL Kandiszucker (nach eigenem Geschmack)

Anleitungen 

  • Von den Früchteteesackerl die Papieranhänger entfernen.
  • Alle Zutaten in einen passenden Topf geben und vorsichtig erhitzen. Der Punsch sollte nicht sprudelnd kochen! 
  • Umrühren, damit sich der Kandiszucker gut auflöst und den Punsch zugedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte noch etwa 5 min. ziehen lassen.
  • Teesackerl und Gewürze entfernen. Den Punsch in Tassen füllen und genießen!

Notizen

Die Kandiszuckermenge kann natürlich je nach eigenem Geschmack variiert werden!
Gericht: Adventzauber, Getränke, Weihnachten
Land & Region: Österreichisch

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung