Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, geht doch nichts über ein wärmendes Süppchen in der warmen Stube.

Endlich wieder Hülsenfrüchte! Das heimische Superfood kommt bei uns viel zu selten auf den Mittagstisch. Da Hülsenfrüchte aber eine wichtige pflanzliche Eiweißquelle und voller hochwertiger Ballaststoffe sind, sollte man sie unbedingt öfter in den Speiseplan einbauen. Denn sie sind durchaus vielfältig: so schmecken sie nicht nur in Suppen und Eintöpfen, sondern auch als Brotaufstrich, in Laibchen, Salaten und sogar als Knabbergebäck für zwischendurch. Wo ich jetzt so drüber schreibe fällt mir auf, dass ich mich definitiv mehr mit Hülsenfrüchten in der Küche beschäftigen muss… 🙂

Hier jedenfalls fürs erste ein ganz tolles sättigendes Suppenrezept mit Linsen und Wurzelgemüse. Diese Suppe wurde sogar zur Lieblingssuppe meines Mannes, und da dieser normalerweise gar kein Suppenfan ist, heißt das schon was… 😉

Guten Appetit!

Linsen-Wurzelgemüse-Suppe

5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1/2 Stück Knollensellerie
  • 1 Stück Erdapfel
  • 2 Stück Karotten
  • 1/2 Stange Lauch
  • 1 Stück Zwiebel (klein)
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • Öl zum Anbraten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Currygewürz
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 200 g getrocknete Linsen (siehe Hinweis)
  • 1,5 Liter Wasser
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen 

  • Sellerie, Karotten und Erdapfel in ca. 2 cm große Würfel, den Lauch in Ringe schneiden.
  • Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in heißem Öl glasig anschwitzen.
  • Gemüse und Linsen zugeben und etwas mitrösten. Dann Tomatenmark, Currygewürz und Paprikapulver zugeben und kurz mitrösten. Mit Wasser aufgießen, Salz hinzufügen und die Suppe ca. 20 min. köcheln lassen.
  • Zum Schluss die Suppe nochmals mit Salz und eventuell Pfeffer abschmecken.

Notizen

  • Zu dieser Suppe passt am besten frisch gebackenes Schwarz- oder Weißbrot.
  • Wenn man die Flüssigkeitsmenge geringfügig reduziert, dann wird ein schmackhafter Linseneintopf daraus.
  • Linsen mit 20 min. Kochzeit (z.B.: rote oder gelbe Linsen) verwenden. Das Einweichen ist bei Linsen nicht notwendig.
Gericht: Suppe
Land & Region: Österreichisch

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung