Nach einer süßen Woche gibt´s heute wieder mal einen schmackhaften Eintopf aus dem Ofen mit regionalem Fleisch und Gemüse.

Manchmal darf´s etwas deftiger sein. Dieser Rindfleischtopf mit Wurzelgemüse ist genau das Richtige für Fleischtiger. Und er zeigt, dass man mit Gulaschfleisch keineswegs immer nur Gulasch kochen muss. Zwar braucht dieses Fleisch eine etwas längere Garzeit, aber es zahlt sich aus!

Rindfleischtopf mit Wurzelgemüse

5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 40 Minuten
Zubereitungszeit 3 Stunden
Portionen 6 Personen

Zutaten

  • 1,4 kg Rindfleisch (Gulaschfleisch)
  • 2 Stück Zwiebeln
  • 2 Stück Karotten
  • 1 Stück Petersilwurzel
  • 1 Stück Sellerie (mittelgroß)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3/8 Liter Rotwein
  • 1,5 Liter Wasser
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen 

  • Das Rindfleisch in ca. 4 x 4 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden, das Wurzelgemüse in nicht zu große Würfel oder Streifen schneiden.
  • In einer Pfanne Öl erhitzen und das Fleisch portionsweise anbraten und in eine Bratenform mit passendem Deckel geben.
  • Im Bratenrückstand die Zwiebeln und das Wurzelgemüse anbraten. Tomatenmark kurz mitrösten und mit Wein und Wasser aufgießen. Alles über das Fleisch in die Bratenform gießen und Lorbeerblätter hinzufügen. 
  • Die Bratenform zudecken und im Rohr bei 170 °C Heißluft ca. 3 Stunden schmoren lassen. Dazwischen immer wieder hineinschauen und falls sich die Flüssigkeit zu sehr verkocht, einfach etwas Wasser nachgießen.
  • Bratenform herausnehmen und die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Sollte die Sauce zu dünn sein, dann zwei Schöpfer Sauce (mit viel Wurzelgemüse darin) pürieren und wieder zurück zur restlichen Sauce leeren – so wird alles etwas molliger.

Notizen

Dazu passen Nudeln und natürlich Spätzle!
Gericht: Hauptspeise mit Fleisch
Land & Region: Österreichisch

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung