Darf´s mal wieder etwas deftiger sein? Dieses Rindsgeschnetzelte lässt Fleischliebhaber-Herzen höher schlagen und ist trotzdem ohne großen Aufwand zubereitet.

Etwas Feines muss nicht aufwendig sein. Das ist und bleibt einfach meine Devise. Ob mit Fleisch oder ohne, ob süß oder sauer, ob Kuchen oder Muffin, ob Hauptgericht, Beilage oder Dessert – das Wichtigste an der “Alltagsküche” ist einfach, dass es nicht aufwendig ist. Es soll schnell gehen, aber es soll trotzdem gut schmecken.

Das Wichtigste dabei ist auf jeden Fall, dass die Grundzutaten passen! Fleisch am besten direkt vom Bauern des Vertrauens, die Milchprodukte aus Österreich, Obst und Gemüse am besten aus dem Garten, aber auf jeden Fall saisonal und regional. Wer mit solchen Zutaten kocht und so wenig hoch verarbeitete Produkte wie möglich verwendet, der macht alles richtig. Denn so eine Küche ist nicht nur nachhaltig, sondern auch gesund und wertvoll.

Nicht das “soviel wie möglich” von Etwas zählt, sondern das “so hochwertig wie möglich”. Lieber etwas weniger essen, aber dafür was “G´scheites”. Heute gibt es bei uns ein Rindsgeschnetzeltes mit Champignons – mit Rindfleisch vom Nachbarbauern, Zwiebel aus dem Garten, Champignons aus Niederösterreich und Schlagobers von einer Salzburger Hofkäserei.

Wir haben es selbst in der Hand, wie und was wir essen möchten. Nicht umsonst heißt es: du bist was du isst!

Rindsgeschnetzeltes mit Champignons

4.63 von 16 Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 6 Personen

Zutaten

  • 6 Stück Rindsschnitzel
  • 1 Stück Zwiebel (groß)
  • Öl zum Anbraten
  • 1,5 Liter Wasser
  • 400 g Champignons
  • 250 ml Schlagobers
  • 3 EL Mehl (zum Binden)
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen 

  • Die Zwiebel in feine Würfel und die Schnitzel in Streifen schneiden.
  • In einem passenden Topf das Öl erhitzen und die Fleischstreifen darin portionsweise anbraten. Fleisch herausnehmen und in einem anderen Topf kurz warm stellen.
  • Im Bratenrückstand die Zwiebel anbraten und mit dem Wasser aufgießen. Das Fleisch wieder in den Topf zurückleeren und alles ca. 45 min. sanft köcheln lassen.
  • Champignons in Scheiben schneiden und mit dem Schlagobers zur Sauce geben, noch etwa 10 min. mitköcheln lassen. 
  • Sollte die Sauce zu dünn sein, dann mit dem Schöpfer etwas Sauce in einen Mixbecher leeren, das Mehl dazugeben und mit dem Pürierstab gut durchmixen. Dann wieder zur restlichen Sauce zurückleeren und noch einmal etwa 5 min. köcheln lassen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Notizen

Dazu passen natürlich am besten Spätzle.

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung